Marmeladengläser

Marmeladenglaeser kaufen

Über unseren Online-Shop können Sie Marmeladengläser für die heimische Küche kaufen. Die hochwertigen und praktischen Marmeladengläser aus unserem Sortiment eignen sich hervorragend zum stilvollen Aufbewahren vieler verschiedener Leckereien. Sie können nicht nur selbstgemachte Marmelade in die Einmachgläser geben. Darüber hinaus lassen sich die Marmeladengläser auch mit Chutneys oder Saucen befüllen. Schauen Sie sich direkt in unserer Auswahl an Marmeladengläsern und Einmachgläsern um! Hier im Kurzratgeber mehr über Marmeladengläser lesen!

1 bis 10 (von insgesamt 10)

Marmeladengläser nicht nur zum Einkochen von Konfitüren

Kurzratgeber Marmeladengläser - Inhalt

Marmeladengläser
  1. Einkochen von Marmelade
  2. Marmeladengläser und ihre Formen
    1. Rundglas
    2. Sechskantglas
    3. Weckglas
    4. Honigglas
  3. Verschlüsse für Marmeladenglas
    1. Schraubdeckel
    2. Bügelverschluss
  4. Zubehör für Marmeladengläser
  5. Hersteller Marmeladengläser


Einkochen von Marmelade

Urgroßmutter tat es noch, auch Großmutter wird es sicherlich gemacht haben und auch bei Mutti in der Küche konnte man es als Kind hin und wieder bestaunen: Das Einmachen und einkochen von Marmelade in der Küche. Was früher ein üblicher Vorgang war, um Lebensmittel wie Marmelade mit Kochen, über eine langen Zeitraum hinweg zu konservieren, wird heute meist von Kühlschränken erledigt. Doch Traditionen sterben nicht immer aus. Marmeladen, Konfitüren oder Gelees einmachen ist wieder in. Neben den entsprechenden Zutaten benötigt man auch das richtige Zubehör. Zwar sehen Marmeladengläser oder Einmachgläser nach einer einfach gestrickten Angelegenheit aus, doch auch hier gibt es kleine Unterscheide, die einer Erklärung bedürfen. Denn Marmeladengläser erfüllen je nach Form oder Verschluss unterschiedliche Funktionen. Zumal sie nicht nur zum Einkochen von Gelee, Konfitüre & Co, sondern auch als Vorratsglas für andere Lebensmittel wie Honig sehr gut geeignet sind.

 

Marmeladengläser und ihre Formen

Rundglas

Marmeladengläser können viele Formen annehmen. Nach wie vor erscheint dabei das Rundglas als Klassiker. Wie nicht anders zu erwarten, ist es im Querschnitt rund, kann aber im Verlauf der Seitenwände unterschiedlich ausfallen. Konische Wände, also sich nach oben zur Öffnung hin Verjüngende, sind als Marmeladengläser genauso einsetzbar, wie eher dickbäuchige Konstruktionen, die in der Mitte einen größeren Durchmesser aufweisen, als an der Öffnung und am Glasboden. Vielseitig, und damit nicht nur als Marmeladengläser, verwendbar sind sogenannte Sturzgläser. Sie besitzen absolut gerade Glaswände und eigenen sich besonders zum Stürzen von festen Massen. Da sie nicht konisch sind, lassen sich die Massen hier einwandfrei aus dem Behälter herauslösen, ohne dass etwas im Glas hängen bleibt. Auch Sturzgläser dürfen selbstverständlich als Marmeladengläser genutzt werden.

Sechskantglas

Marmeladengläser müssen nicht nur rund sein. Dies beweisen Sechkantgläser. Wie der Name es schon vermuten lässt, basieren diese Gläser auf einer sechseckigen Grundform. Funktionell unterscheiden sie sich von den Rundgläsern, sind dafür als Marmeladengläser aber ungemein dekorativer. Sie finden nicht nur als Marmeladengläser Verwendung. Mit anderen, vor allem trockenen und nur schwer verderblichen Lebensmitteln gefüllt, geben Sie in der Küche als Design-Element ein gutes Bild ab. Durch die Sechskant-Form können sie außerdem sehr gut aneinander gestellt werden und sparen damit sowohl im Schrank, als auch als Blickfang - bestehend aus mehreren Gläsern - jede Menge Platz.

Weckglas

Weckgläser oder Einweckgläser sind als Marmeladengläser auch eine Form des Rundglases. Sie lasen sich gut am glatt geschliffenen Rand erkennen. Einweckgläser wurden im 19. Jahrhundert vom deutschen Chemiker Rudolf Rempel entwickelt. Später erwarb der Fabrikant Johann Carl Weck das Patent und auch der Name für diese Gläser war geboren. Sie werden, auch als Marmeladengläser, meist dazu verwendet, um sie mitsamt Inhalt in einem Einkochtopf zu sieden. Auf den Rand legt man dabei zunächst einen Gummiring auf den schließlich der Glasdeckel mit zwei Klammern fixiert wird. Beim Kochen entsteht zuerst ein Überdruck. Dieser entweicht zwischen Gummidichtung und Deckel. Somit kommt es sukzessive zu einem Unterdruck im Marmeladenglas, bei dem Ring und Deckel fest ans Glas gepresst werden und auch dann noch halten, wenn man die Fixierklammern entfernt. Auf diese Weise finden Weckgläser nicht nur als Marmeladengläser Benutzung. Auch andere Lebensmittel lassen sich so über einen langen Zeitraum, zum Teil sogar einige Jahre, konservieren.

Honigglas

Auch Honiggläser eignen sich hervorragend als Marmeladengläser. Typisch für diese Art der Gläser sind die leicht dickbäuchige Form, mitunter kombiniert mit dekorativ eingelassenen Rillen. Die Form schränkt dabei die Funktion für Marmeladengläser in keinster Weise ein. Viele Honiggläser besitzen zusätzlich eine integrierte Gummi- oder Silikondichtung und einen per Klammer verschließbaren Deckel.

 

Verschlüsse

Schraubdeckel

Viele Vorratsgläser kommen mit Schraubdeckeln daher. Auch Marmeladengläser sind häufig mit derartigen „Twist-off-Verschlüssen“ ausgestattet. Als vorteilhaft hat sich dabei das schnelle Auf- und Abdrehen des Deckels erwiesen. Die Geschwindigkeit geht dabei aber manchmal auf Kosten der Haltbarkeit von Lebensmitteln. Denn schraubt man den Deckel nur leicht auf die Marmeladengläser an, kann sich durch die eindringende Luft die Haltbarkeit der Lebensmittel deutlich verringern. Deshalb sollten Schraubdeckel für Marmeladengläser oder andere Vorratsbehälter immer fest verschlossen werden. Darüber hinaus gilt es darauf zu achten, dass der Schraubdeckel keine Verformungen im Verschlussbereich aufweist. Auch hier könnte Luft eindringen und das eingelagerte Lebensmittel schneller verderben, als einem lieb ist

Bügelverschluss

Marmeladenglas

Viele Marmeladengläser sind mit einem Bügelverschluss versehen. Dieser funktioniert ganz ähnlich wie die Fixierklammern bei einem traditionellen Weckglas. Jedoch sind diese beim Bügelverschluss nicht komplett entfernbar. Zwar liegt auch hier der Deckel auf einem Gummiring auf. Aber dieser ist auf einer Seite mittels Gelenk fest am Glas angebracht. Auf der anderen Seite wird der Deckel der Marmeladengläser mit einer Klammer zum Schließen arretiert. Dennoch bietet der Bügelverschluss an einem Vorratsglas fast die gleichen Fähigkeiten, wie der Verschluss eines Weckglases. Die Gummidichtung schließt das Innere dieser Art der Marmeladengläser somit gut gegen äußere Einflüsse ab und garantiert dabei eine lange Haltbarkeit von Konfitüren, Marmeladen, Gelees oder anderen Lebensmitteln.

 

Zubehör für Marmeladengläser

Wenn Sie Marmelade einmachen und Marmeladengläser kaufen möchten, sollten Sie auch einmal einen Blick auf entsprechendes Backzubehör werfen. Gerade wenn es um den Einkoch-Prozess selbst geht, leistet ein Glasheber für Einmachgläser gute Dienste. So müssen Sie nicht mit den Fingern die heißen Marmeladengläser berühren, um sie aus dem Kochtopf herauszuheben. Mit dem Glasheber greifen Sie gefahrlos die Marmeladengläser mit dem frisch eingekochten Inhalt aus dem Topf und stellen diese vor der Einlagerung beiseite.

Ist die Marmelade gekocht und abgefüllt, können Sie diese natürlich in einem Vorratsglas in den Vorratsraum stellen und später zum gewünschten Zeitpunkt zum Verzehr wieder hervorholen. Doch Marmeladengläser lassen sich noch hübsch dekorieren. Zum einen, um der Familie später auf dem Frühstückstisch einen schönen Anblick, zu bieten - denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Oder aber Sie spielen mit dem Gedanken die Marmeladengläser samt Inhalt zu verschenken. Dann bieten sich Dekorationen wie Etiketten, Label oder Marmeladendeckchen geradezu an, um den Gläsern einen wundervollen Retro-Stil zu verpassen.

 

Hersteller Marmeladengläser

Einige Hersteller bieten Marmeladengläser und Vorratsgläser in ihrem Sortiment an. Zu den bekanntesten zählt die britische Marke Kitchen Craft. Diese hat nicht nur die Gläser im Sortiment, sondern vertreibt daneben auch noch praktisches Zubehör, wie eine Glashebezange oder Dekoartikel wie Marmeladendeckchen an.

Alle Marmeladengläser ansehen

Zurück zum Anfang!