Fondant, Blütenpaste und Marzipan - Worin liegt der Unterschied?

Fondant

Fondant kaufenRoll-Fondant ist bei Tortenkünstlern extrem beliebt. Die zuckrige Masse lässt sich sehr dünn ausrollen. So gelingen Ihnen mithilfe von Fondant von Wilton und anderen Herstellern wie Dr. Oetker beeindrucke Dekoelemente für Ihre Torten, Kuchen oder Cupcakes.
Lesen Sie auch: Fondant - Häufige Fragen, Probleme und Tipps

Woraus besteht Fondant zum Ausrollen?

Fondant ist eine äußerst süße Masse, die zum überwiegenden Teil aus Zucker besteht. Zudem kommen bei der Herstellung der Fondant Masse zur Tortendekoration häufig Gluksoesirup sowie pflanzliche Fette zum Einsatz. Roll-Fondant zeichnet sich durch eine besonders hohe Flexibilität und eine weiche Struktur aus. Die Masse härtet zwar an der Luft aus, bleibt allerdings immer geschmeidig. Für besonders professionelle Ansprüche empfehlen wir den Fondant von Satin Ice.

Verarbeitung von Fondant

Fondant modelliert in SternformFondant kann mithilfe einer Ausrollmaschine oder eines Fondantrollers dünn ausgerollt werden. Wenn der Fondant beim Ausrollen Risse bekommen sollte, liegt das in aller Regel daran, dass die Konsistenz nicht perfekt ist. Sollte die Masse noch zu hart sein, kneten Sie den Fondant einige Minuten. Bei der Verarbeitung von Fondant sollten Tortenkünstler immer darauf achten, dass der Fondant in sich selbst geknetet wird, damit keine Luft eingeschlossen wird. Falls doch einmal Luft in die Masse gelangen sollte, können Sie diese mithilfe einer feinen Nadel wieder herauslassen. Ist der Fondant dagegen zu weich, können Sie vorsichtig CMC (Carboxymethylcellulose) unterheben. Bei der Dosierung ist allerdings Fingerspitzengefühl gefragt, da der Fondant relativ rasch zu fest werden kann. Wenn Sie Fondant bearbeiten, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Arbeitsfläche mit etwas Puderzucker bestäubt ist. Alternativ eignet sich auch Backpapier, um ein Ankleben des Fondants zu verhindern. Roll-Fondant sollte nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Masse ist äußerst empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Das Klima innerhalb des Kühlschranks kann dazu führen, dass die Masse ihre ursprüngliche Konsistenz verliert. Daher empfehlen wir nur soviel Fondant zu kaufen, wie Sie benötigen. Der Fondant von Squires Kitchen wird in kleinen Mengen angeboten und ist perfekt für den kurzfristigen Gebrauch.

Anwendungsbereiche von Roll-Fondant

Renshaw Fondant PackungDer Fondant erfreut sich bei Tortenkünstlern einer großen Beliebtheit und wird vor allem dazu eingesetzt, um selbstgebackene Köstlichkeiten zu überziehen. Es ist empfehlenswert, den Fondant z.B. von Dr. Oetker vorher leicht zu erwärmen. Beim Erwärmen wird der Fondant weich und kann problemlos mit der Hilfe eines Pinsels verstrichen werden. So lassen sich Ihre Leckereien besonders bequem mit einem tollen Überzug versehen. Mit Prägematten beziehungsweise Prägerollern können Sie Ihrem Fondant ein individuelles und exklusives Äußeres verleihen. Roll-Fondant ist in verschiedenen Farben erhältlich. So ist der Fondant von Renshaw ebenso in vielen verschiedenen Farben erhältlich, wie der Fondant von Birkmann. Sie können die süße Fondant Masse alternativ aber auch selbst mit Lebensmittelfarbe einfärben und ihr so ein individuelles Aussehen verpassen (hier geht es zur Fondant Farbmix-Tabelle). Eine besonders satte und intensive Färbung gelingt Ihnen mit Pastenfarben oder Lebensmittelfarbpulver. Achten Sie beim Einsatz von Pastenfarben aber darauf, dass der Fondant nicht zu weich wird.
Jetzt Roll-Fondant kaufen

Flüssiger Fondant

Fondant ist nicht gleich Fondant! So wird die Masse nicht nur in fester, sondern zudem auch in flüssiger Form angeboten. Flüssigfondant kann wie Glasur oder Creme auf selbstgebackenen Torten, Kuchen und Cupcakes aufgebracht werden. Gönnen Sie Ihren Leckereien einen köstlichen Überzug!

Woraus besteht Flüssigfondant?

Bei Flüssigfondant handelt es sich um einen flüssigen Zuckerguss. Hauptbestandteil der Masse ist natürlich Zucker. Weiterhin werden zur Herstellung von Flüssigfondant auch Wasser sowie Glukosesirup verwendet. Schließlich nutzen die Produzenten von flüssigem Fondant verschiedene Konservierungsmittel, Verdickungsmittel und Säureregulatoren, um dem Produkt die gewünschten Eigenschaften zu verleihen.

Stärken und Schwächen bei der Verarbeitung von Flüssigfondant

Flüssigfondant lässt sich extrem einfach und bequem verarbeiten. Der flüssige Fondant lässt sich wie Glasur oder Creme auf Ihre selbstgebackenen Leckereien auftragen. Erhitzen Sie die Masse vor der Verarbeitung einfach für kurze Zeit. Anschließend können Sie den flüssigen Fondant beispielsweise mithilfe eines Pinsels auf Torten, Kuchen, Cupcakes oder Muffins aufbringen. Natürlich lassen sich Cupcakes beziehungsweise Muffins auch in Flüssigfondant eintauchen. So gelingt Ihnen im Handumdrehen eine leckere und zugleich optisch ansprechende Glasur.

Anwendungsbereiche von Flüssigfondant

Flüssigfondant kommt vor allem für Tortendekorationen zum Einsatz, für die herkömmlicher Roll-Fondant zu steif und zu fest ist. Flüssiger Fondant eignet sich besonders gut, um Torten, Kuchen oder Cupcakes mit einem köstlichen Überzug zu versehen. Erhitzen Sie die Masse kurz und streichen Sie diese anschließend über Ihre süße Leckerei.

Schokoladenfondant

Fondant auf einem CupcakeHerkömmlicher Fondant eignet sich zwar ganz hervorragend zur Dekoration von Torten, Kuchen und Cupcakes, schmeckt aber extrem süß. Mithilfe von Schokoladenfondant gelingen Ihnen Verzierungen, die außergewöhnlich aussehen. Gleichzeitig verleiht der Fondant Ihren süßen Köstlichkeiten aber auch noch eine besondere Geschmacksnote!

Woraus besteht Schokoladenfondant?

Schokoladenfondant wird durch die Mischung von Schokoladen-Modelliermasse und Roll-Fondant hergestellt. Ohne Aromazusätze schmeckt Fondant einfach nur süß. Schokoladenfondant besticht dagegen durch ein leckeres Aroma, mit dem Sie Ihre selbstgebackenen Köstlichkeiten abrunden.

Stärken und Schwächen bei der Verarbeitung von Schokoladenfondant

Beim Schokoladenfondant handelt es sich um einen speziellen Roll-Fondant, der durch eine köstlich schokoladigen Geschmack überzeugt. Im Gegensatz zu herkömmlichem Fondant, der einfach nur süß schmeckt, zeichnet sich der Fondant durch eine leckere Schokoladennote aus. Vor der Verarbeitung sollten Sie auch Schokoladenfondant kurz kneten, um ihm eine angenehme Konsistenz zu verleihen. Geben Sie während des Knetens acht darauf, dass der Fondant nur in sich geknetet wird. Es darf keine Luft in die Masse gelangen. Falls sich doch einmal die eine oder andere Blase im Fondant bilden sollte, müssen Sie diesen aber noch lange nicht entsorgen. Stechen Sie die Blasen leicht mit einer Nadel an und drücken Sie die Luft anschließend vorsichtig heraus.

Anwendungsbereiche von Schokoladenfondant

Schokoladenfondant wird von Tortenkünstlern vor allem verwendet, um Torten, Kuchen oder Cupcakes nicht nur ein hochwertiges Äußeres, sondern darüber hinaus auch noch eine köstliche Geschmacksnote zu verleihen. Mit Schokoladenfondant verleihen Sie Ihren süßen Leckereien eine schöne Oberfläche. Den Fondant können Sie nach Herzenslust bemalen oder mithilfe von Strukturrollen oder Prägematten zusätzlich schmücken. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Marshmallow Fondant

Marshmallow Fondant ist eine leckere Alternative zu klassischem Fondant beispielsweise von FunCakes. Der Fondant ist sehr süß und begeistert durch sein leichtes Vanille-Aroma,unterscheidet sich also im Geschmack vom klassischen Fondant.

Woraus besteht Marshmallow-Fondant?

Marshmallow-Fondant wird aus Marshmallows, Puderzucker sowie Wasser hergestellt. Zusätzlich kommen bei der industriellen Fertigung des Fondants häufig auch Glycerin und Fett zum Einsatz. Die Masse ist simpel herzustellen und schmeckt wesentlich besser als gewöhnlicher Fondant.

Stärken und Schwächen bei der Verarbeitung von Marshmallow-Fondant

Bei Marshmallow-Fondant handelt es sich um eine formbare Zuckermasse, die sich im Bereich der Tortendekoration vielseitig einsetzen lässt. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre selbstgebackenen Torten, Kuchen sowie Cupcakes mit Marshmallow-Fondant einzukleiden. Darüber hinaus eignet sich der spezielle Fondant aber auch, um einfache Figuren zur Verzierung von Torten zu formen. Wenn Sie eine Torte mit Marshmallow-Fondant überziehen möchten, achten Sie darauf, dass diese gut vorbereitet ist. Fondant verzeiht keine Hubbel oder Wellen im Kuchenteig.

Anwendungsbereiche von Marshmallow-Fondant

Natürlich lässt sich auch Marshmallow-Fondant mithilfe von Lebensmittelfarbe einfärben. So verleihen Sie Ihren handgefertigten Leckereien ein farbenfrohes Äußeres. Marshmallow-Fondant ist zwar sehr elastisch, allerdings lässt sich die Masse nicht so dünn ausrollen wie klassischer Fondant oder sogar Blütenpaste. Auch Marshmallow-Fondant ist relativ empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. So verträgt sich der Fondant nicht mit Sahne, die Feuchtigkeit absondert. Zudem sollten Sie Ihre mit Fondant überzogenen Köstlichkeiten eher nicht im Kühlschrank aufbewahren. Auch hier kann die Luftfeuchtigkeit dazu führen, dass die Masse zerfließt und die gewünschte Optik verliert.

Blütenpaste/Gumpaste

Squires Kitchen BlütenpasteBlütenpaste, auch unter der Bezeichnung Gumpaste bekannt, ist eine Zuckermasse, die von Tortenkünstlern sehr gerne zur Verzierung ihrer handgemachten Köstlichkeiten genutzt wird. Die Paste härtet schneller aus als Fondant, zudem ist die Masse auch wesentlich elastischer. So gelingen Ihnen feine Blüten und Blätter zur Tortdekoration!

Woraus besteht Blütenpaste/Gumpaste?

Blütenpaste besteht, ganz ähnlich wie Fondant, zum überwiegenden Teil aus Zucker. Allerdings ist die Paste, die alternativ auch als Gumpaste bezeichnet wird, erheblich elastischer als Fondant. Dementsprechend lässt sich Blütenpaste deutlich dünner ausrollen, Ihnen gelingen äußerst filigrane Dekoelemente für Torten, Kuchen oder Cupcakes. Neben Zucker und Wasser enthält Blütenpaste häufig weitere Zutaten wie Pflanzenfett oder Verdickungsmittel. Oftmals finden Sie in industriell hergestellter Gumpaste CMC (Carboxymethylcellulose) und Eiweiß. Diese beiden Inhaltsstoffe sind für die Qualität der Modelliermasse von großer Bedeutung. CMC fungiert als Hauptbindemittel, das Eiweiß dagegen verleiht der Paste die notwendige Elastizität. Des Weiteren sorgt es dafür, dass die Blütenpaste nach relativ kurzer Zeit an der Luft fest und stabil wird.

Stärken und Schwächen bei der Verarbeitung von Blütenpaste/Gumpaste

Eine entscheidende Stärke von Gumpaste besteht darin, dass diese äußerst schnell aushärtet. Dementsprechend verwenden Tortenkünstler die Paste besonders gerne, um feine und filigrane Dekorationselemente für Torten, Kuchen und Cupcakes herzustellen. Dekorative Blüten beziehungsweise Blätter, die aus Gumpaste hergestellt wurden, behalten nach dem Aushärten ihre perfekte Form und können nicht wieder zusammenfallen. Während der Verarbeitung empfiehlt es sich, Blütenpaste, die gerade nicht benutzt wird, mit Folie abzudecken. So verhindern Sie, dass die Paste direkt vor der Verarbeitung leicht antrocknet. Im Vergleich zu anderen Modelliermassen, die ebenfalls häufig zur Tortendekoration eingesetzt werden, ist Gumpaste wesentlich elastischer. Wenn Sie gekaufte Blütenpaste für längere Zeit aufbewahren möchten, sollten Sie darauf achten, dass diese sorgfältig in einem luftdichten Gefäß verpackt ist.

Anwendungsbereiche von Blütenpaste/Gumpaste

Aufgrund der hohen Elastizität eignet sich Blütenpaste besonders gut für filigrane Tortendekorationen. Bevor Sie mit der Verarbeitung von Blütenpaste beginnen, sollten Sie diese kurz kneten. So lässt sich die Masse sehr gut dehnen und äußerst dünn ausrollen, wodurch beispielsweise aus ihr geformte Blütenblätter extrem natürlich wirken. Blütenpaste härtet an der Luft schnell aus. Dementsprechend müssen Sie beim Modellieren mit Gumpaste relativ schnell arbeiten. Weiterhin lässt sich Blütenpaste hervorragend einfärben. Zum Färben von Gumpaste ist die Nutzung von Pastenfarben empfehlenswert. Diese Lebensmittelfarben sind äußerst ergiebig und sorgen für eine intensive Färbung der Masse. Auch Lebensmittelfarbpulver kann verwendet werden, um der Blütenpaste eine individuelle und farbenfrohe Note zu verleihen. Flüssige Lebensmittelfarben eignen sich dagegen nicht zum Einfärben von Gumpaste. Aufgrund ihres hohen Wasseranteils sorgen diese Speisefarben dafür, dass die Paste ihre ursprüngliche Konsistenz verliert und matschig wird.
Jetzt Blütenpaste kaufen.

Blütenpaste selber herstellen

Blütenpaste lässt sich auch selber herstellen. Sie benötigen dazu lediglich die folgenden Zutaten:
  • 125 g frisches oder pasteurisiertes Eiweiß
  • 825 g Puderzucker
  • 30 g CMC-Pulver

Wenn Sie diese Zutaten beisammen haben, können Sie in wenigen Arbeitsschritten eigene Blütenpaste anfertigen:

  • Zunächst schlagen Sie das frische oder pasteurisierte Eiweiß auf.
  • Anschließend geben Sie das aufgeschlagene Eiweiß in einen Mixer, der auf niedriger Stufe eingestellt ist.
  • Nun fügen Sie 725 g Puderzucker hinzu.
  • Nach Hinzugabe des Puderzuckers stellen Sie den Mixer auf mittlere Stufen. Lassen Sie die Masse solange im Mixer, bis diese Spitzen bildet.
  • Nun können Sie Lebensmittelfarbe hinzugeben. Am besten eignet sich Pastenfarbe zum Einfärben der Blütenpaste. Wenn Sie besonders helle Blütenpaste benötigen, arbeiten Sie mit weißer Lebensmittelfarbe.
  • Stellen Sie den Mixer wieder auf niedrige Stufe. Jetzt mischen Sie 30 g CMC-Pulver unter. Es empiehlt sich, das CMC-Pulver in kleinen Mengen von jeweils circa 5 g hinzuzufügen. Mixen Sie die Masse für einige Sekunden auf höchster Stufe.
  • Nehmen Sie die Masse aus dem Mixer und geben Sie diese auf Ihre Arbeitsplatte. Sie müssen nur noch die restlichen 100 g Puderzucker unterkneten.
  • Nun ist Ihre Blütenpaste fast fertig! Sie sollten diese noch für rund 24 Stunden an einem kühlen Platz ruhen lassen.

Zuckerpaste

Bei Zuckerpaste handelt es sich um eine vergleichsweise feste Masse, die sich daher zur Fertigung von dekorativen Elementen für Torten, Kuchen sowie Cupcakes eignet. Nutzen Sie die Modelliermasse, um aus ihr aufsehenerregende Verzierungen für Torten, Cupcakes und Muffins zu formen.

Woraus besteht Zuckerpaste?

Zuckerpaste ist eine relativ feste, aber dennoch formbare Masse, die, wie die Bezeichnung bereits verrät, überwiegend aus Zucker besteht. Darüber hinaus verwenden die Produzenten bei der Herstellung ihrer zuckersüßen Pasten auch Glukosesirup sowie pflanzliche Fette.

Stärken und Schwächen bei der Verarbeitung von Zuckerpaste

Tortenkünstler setzen Zuckerpaste gerne ein, um Torten, Kuchen, Cupcakes oder Muffins mit einem süßen Überzug zu versehen. Bevor die Masse zur Verzierung Ihrer selbstgebackenen Köstlichkeiten genutzt werden kann, muss diese zunächst weich gemacht werden. Dies erreichen Sie, indem Sie die Zuckerpaste mit den Händen kneten. Während des Bearbeitens der Zuckerpaste werden Sie bemerken, wie die Masse langsam ihre Konsistenz verändert und weicher wird. Zuckerpaste härtet nicht so schnell aus wie Blütenpaste oder Mexican Paste. Dementsprechend können Sie sich bei der Verarbeitung der Masse mehr Zeit lassen. Gerade für Tortendekorateure, die noch über wenig Erfahrung bei der Verzierung ihrer Köstlichkeiten verfügen, eignet sich Zuckerpaste daher ausgezeichnet.

Anwendungsbereiche von Zuckerpaste

Zuckerpaste ist eine recht feste Masse, die sich daher besonders gut zum Verzieren von Torten, Kuchen oder Cupcakes eignet. Zwar härtet die Modelliermasse weniger schnell aus als beispielsweise Blütenpaste. Dennoch überzeugen die aus Zuckerpaste gefertigten Dekoelemente zur Verzierung von Torten und anderen Süßigkeiten durch eine hohe Standfestigkeit. So gelingen Ihnen mit ein wenig Übung begeisternde Tortendekorationen, die Ihre süßen Köstlichkeiten in aufregende Hingucker verwandeln.
Jetzt Zuckerpaste kaufen

Dekopaste

Deko- beziehungsweise Modellierpaste wird gerne zur Fertigung feiner Tortendekorationen genutzt. Mit ihrer Hilfe lassen sich hochwertige Schleifen, Bänder und Figuren herstellen. Mischen Sie Fondant und Blütenpaste und freuen Sie sich auf aufsehenerregend verzierte Torten, Kuchen und Cupcakes!

Woraus besteht Dekopaste?

Dekopaste beziehungsweise Modellierpaste entsteht durch eine Mischung von Fondant sowie Blütenpaste. Um eine bequem und leicht zu verarbeitende Masse zu erhalten, empfiehlt es sich, Fondant sowie Blütenpaste im Verhältnis 1:1 zu mischen. So gelingen Ihnen mit ein wenig Fingerspitzengefühl herrliche Tortendekorationen, die Ihre Gäste zum Staunen bringen.

Stärken und Schwächen bei der Verarbeitung von Dekopaste

Modellierpaste härtet schneller aus als herkömmlicher Fondant. Allerdings benötigt die Paste länger zum Aushärten als Blütenpaste. Aufgrund ihrer Eigenschaften können Sie die Modelliermasse hervorragend einsetzen, um Figuren, Schleifen oder Bänder zur Tortendekoration anzufertigen. Möchten Sie Ihre Torten, Kuchen oder Cupcakes mit filigranen Blüten oder aufsehenerregenden Blättern verzieren, so empfiehlt sich allerdings eher der Griff zu klassischer Blütenpaste.

Anwendungsbereiche von Dekopaste

Dekopaste, eine Mischung aus Fondant und Blütenpaste, ist besonders gut zum Modellieren von größeren Figuren zur Tortendekoration geeignet. Auch wenn Sie Ihre Torten mit außergewöhnlichen Schleifen oder Bändern verzieren möchten, sollten Sie zu Dekopaste greifen. Die Masse härtet weniger schnell aus als "normale" Blütenpaste, dadurch haben Sie mehr Zeit, um die Dekoelemente herzustellen. Da die Modellierpaste relativ langsam aushärtet, eignet sie sich vor allem für Anfänger. Die mithilfe von Modellierpaste gefertigten Tortendekorationen haben dennoch eine hohe Standfestigkeit. So lassen sich mithilfe von Modellierpaste sehr feine und filigrane Verzierungen in die Tat umsetzen.
Jetzt Blütenpaste kaufen und Fondant kaufen

Mexican Paste

Mexican Paste ist eine Zuckermasse, die extrem schnell aushärtet. Einmal an der Luft wird die Paste sehr viel schneller hart als Fondant oder Blütenpaste. Mit der Modelliermasse gelingen Ihnen fantasievolle Dekoelemente für Ihre selbstgebackenen Torten, Kuchen oder Cupcakes!

Woraus besteht Mexican Paste?

Mexican Paste besteht, genau wie klassischer Fondant auch, zum größten Teil aus Zucker. Darüber hinaus kommt als Verdickungsmittel bei der industriellen Fertigung häufig Traganth zum Einsatz.

Stärken und Schwächen bei der Verarbeitung von Mexican Paste

Mexican Paste trocknet bei der Verarbeitung wesentlich schneller als herkömmlicher Fondant und Blütenpaste. Dementsprechend empfiehlt es sich, immer nur kleine Teile der Paste zu bearbeiten. Bevor Sie aus der Masse aufsehenerregende Tortendekorationen formen können, muss diese zunächst geknetet werden. Dadurch wird die Mexican Paste weich und lässt sich extrem dünn ausrollen. Ein großer Vorteil von Mexican Paste besteht darin, dass diese nicht an Ausstechformen kleben bleibt. Die Masse lässt sich ohne Probleme aus Ausstechern entfernen. So gelingen Ihnen Verzierungen für Torten, Kuchen oder Cupcakes, die zu jeder Zeit ihre perfekte Form behalten. Gleichzeitig lässt sich die Paste schwerer dehnen. Dies ist vor allem von Vorteil, wenn Sie fertig geformte Dekorationselemente auf eine Torte, einen Kuchen oder einen Cupcake aufbringen möchten.

Anwendungsbereiche von Mexican Paste

Mexican Paste eignet sich aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften hervorragend zur Herstellung filigraner Tortendekorationen. Die Modelliermasse lässt sich äußerst dünn ausrollen. Nach dem Sie die Mexican Paste ausgerollt haben, sollten Sie diese nicht mehr anheben oder umdrehen. Wenn die Paste während des Ausstechens leicht an der Unterlage haftet, gelingen Ihnen perfekte Ergebnisse. Genau wie Fondant oder Blütenpaste lässt sich auch Mexican Paste ohne Probleme einfärben. Die mit Mexican Paste hergestellten Figuren zur Verzierung von Torten, Kuchen und Cupcakes behalten für eine lange Zeit ihre perfekte Form.
Jetzt Mexican Paste kaufen

Marzipan bzw. Rollmarzipan

Nicht zu süß und eigenartig im Geschmack wird Marzipan bzw. Rollmarzipan ebenfalls gerne beim Torten dekorieren verwendet.

Woraus besteht Marzipan?

Marzipan besteht aus der sogenannten Marzipanrohmasse und Zucker im gleichen Gewichtsverhältnis. Die Marzipanrohmasse besteht aus Zucker und blanchierten und geschälten Mandeln. Das Verhältnis von Marzipanrohmasse und Zucker bestimmt die Qualität des Marzipans. Bekannt für die Marzipanproduktion sind Lübeck (Deutschland), Toledo (Spanien) und Aix-en-Provence (Frankreich).

Stärken und Schwächen bei der Verarbeitung von Roll-Marzipan

Marzipan ist deutlich schlechter beim Torten dekorieren zu verarbeiten als der beliebte Fondant. Marzipan lässt sich nicht so leicht ausrollen wie Fondant. Marzipan ist ziemlich klebrig, was beim Ausrollen und Verarbeiten unbedingt beachtet werden sollte. Ebenfalls härtet Marzipan nicht fest aus, wie es z.B. bei Zuckerpasten und Fondant der Fall ist. Ein weiterer Nachteil von Rollmarzipan für Torten liegt in der natürlichen Farbe. Da Marzipan im Gegensatz zu Fondant nicht reinweiß ist, lässt sich Marzipan grundsätzlich etwas schwerer einfärben. Vorzüge von Marzipan sind der typische Geschmack, die für Icing-Dekorationen besser haftbare Oberfläche von Marzipan sowie die verhältnismäßige Unempfindlichkeit gegenüber Flüssigkeiten.

Anwendungsbereiche von Marzipan

Roll-Marzipan erfreut sich bei Tortenkünstlern großer Beliebtheit und wird vor allem dazu eingesetzt, um selbstgebackene Torten zu überziehen. Da das Einfärben von Marzipan selbst etwas schwer von der Hand geht, gibt es bereits gefärbten Marzipan für Tortendekorationen direkt aus der Herstellung. Somit ist Rollmarzipan für reine Überzüge von Torten eine prima Alternative zum farbigen Fondant, der bei vielen wegen der strengen Süße sehr unbeliebt ist. Allerdings können mit Marzipan keine echten Blumen modelliert werden, wie es mit Fondant und Blütenpaste möglich ist.
Jetzt Roll-Marzipan kaufen