Tortenaufleger

Tortenaufleger
Essbare Tortenaufleger sind die einfachste Möglichkeit, Torten zu verzieren. Die Aufleger werden aus Stärke, Zucker oder Oblatenpapier hergestellt und einfach mit Zuckerkleber auf einem trockenen Untergrund befestigt. Hierfür bestens geeignet sind Fondanttorten oder Marzipantorten, denn feuchte Untergründe können den Zucker auflösen und das Bild verziehen. Auch sollte der Aufleger erst auf die Torte gebracht werden, wenn die Torte nicht mehr gekühlt werden muss. Dann wird der Tortenaufleger zum wahren Highlight auf jeder Motto- und Geburtstagsparty. Hier Tortenaufleger kaufen - mit vielen Motiven und in allen Farben! Hier mehr über das Arbeiten mit einem Tortenaufleger in unserem Kurzratgeber erfahren!

Verfeinern Sie Ihre Suche nach Tortenaufleger

Bequem online Tortenaufleger kaufen in unserem Shop. Wählen Sie oben eine Unterkategorie aus oder klicken Sie unten auf ein Produkt, wenn Sie genau wissen, was genau aus Tortenaufleger Sie online kaufen möchten!

217 bis 241 (von insgesamt 241)

Tortenaufleger - Die dekorative Krönung für alle Torten

Kurzratgeber Tortenaufleger - Inhalt

Tortenaufleger Eiskönigin (Frozen)
  1. Vorbereiten
  2. Lagern
  3. Untergrund für Tortenaufleger
    1. Fondant und Marzipan
    2. Buttercreme und Ganache
    3. Sahne
  4. Platzieren
  5. Motive
  6. Größe Tortanaufleger
  7. Hersteller Tortenaufleger

Ein Tortenaufleger ist ein wundervoller Abschluss einer Fototorte. Mit einem Tortenaufleger dekorieren Hobbybäcker ihr süßes Backergebnis mit einem kreativen und individuellen Motiv, bspw. einem Tortenfoto. Gerade bei der Tortendekoration von Motivtorten, können Sie mit einem Aufleger ganz gezielt die Wünsche zum Geburtstag, eines Jubilars oder aber einfach nur den Anlass (wie eine Mottoparty) noch einmal in den Mittelpunkt rücken. Der Tortenaufleger ist kinderleicht nutzbares Zuckerdekor und besteht aus essbarem, mit Lebensmittelfarbe bedrucktem Zucker- oder Fondantpapier. Lediglich auf die Auflagefläche sollte man ein Auge werfen und den Aufleger entsprechend vorbereiten. Doch dies ist kein Hexenwerk und lässt sich mit nur wenigen Arbeitsschritten sicherstellen.

Tortenaufleger vorbereiten

Vor dem Gebrauch der Tortenaufleger für Fototorten muss manchmal eine am Unterboden befestigte Schutzfolie abgezogen werden. Klebt der Aufleger dabei noch stark an der Schutzfolie an, kann man ihn kurz und sehr vorsichtig mit dem Föhn anwärmen. Alternativ darf das Zuckerdekor auch für etwa eine halbe Minute in ein Gefrierfach gelegt werden. Aber Vorsicht: Es dürfen keine Eiskristalle oder aber Wassertropfen auf den Tortenaufleger gelangen. Manche Aufleger kommen auch ohne eine solche Folie aus. In einigen Fällen ist es notwendig, den Tortenaufleger mit der Schere noch zurechtzuschneiden. Dabei sollte man mit Ruhe vorgehen und nicht zu hektisch agieren, damit nichts abbricht.

Tortenaufleger lagern

Fast alle erhältlichen Tortenaufleger für Fototorten werden gebrauchsfertig geliefert. Damit sie nicht beschädigt werden, erfolgt die Lieferung entweder in einer dünnen Pappkarton-Schachtel oder einer stabilen Kunststoffhülle. Wollen Sie den Tortenaufleger noch nicht direkt verarbeiten, lagern Sie ihn am besten sonnengeschützt bei Zimmertemperatur in einem trockenen Raum. So sind die Aufleger bis zu acht Wochen haltbar. In jedem Falle sollte man es unterlassen, den Tortenaufleger, auch wenn er noch in einer Verpackung ruht, im Kühlschrank aufzubewahren.

Untergrund für Tortenaufleger

Tortenaufleger Minions

Grundsätzlich lässt sich der Tortenaufleger für eine Fototorte auf den jeden Untergrund auflegen. Um ihn aber vor Beschädigungen oder optischen Defiziten zu bewahren, ist es ratsam, ihn für die jeweilige Auflageschicht speziell vorzubereiten. Nur so haben Sie am Ende das perfekte Ergebnis auf dem Gebäck.

Fondant und Marzipan

Als idealer Untergrund für einen Tortenaufleger gelten Marzipan oder aber auch Fondant. Zur besseren Haftung empfiehlt es sich, die Rückseite des Auflegers mit einem Zuckerkleber oder einem hauchdünnen sowie zarten Zuckerguss einzustreichen. Aber auch ein dünner Wasserfilm erledigt diese Aufgabe bei der Tortendekoration.

Buttercreme und Ganache

Ein Tortenaufleger eignet sich auch für Fototorten, die mit Massen weicherer Konsistenz eingedeckt sind. Aber hier gilt: Auf Feuchtigkeit achten. Torten mit Buttercreme dürfen nicht zu feucht sein, sonst wird der Tortenaufleger in Mitleidenschaft gezogen. Hat die Buttercreme eine gute und eher trockene Konsistenz, kann der Aufleger bedenkenlos ohne weitere Vorbehandlung auf dem Gebäck vom Hobbybäcker drapiert werden. Auch mit Ganache oder Kuvertüre verträgt sich der Tortenaufleger mit Tortenfoto. Hier sollten Sie aber die Ganache und die Kuvertüre erst etwas antrocknen und somit ein wenig Feuchtigkeit entweichen lassen, ehe man den Aufleger auf der Torte platziert.

Sahne

Bei Sahne sieht es hingegen etwas anders aus. Grundsätzlich verläuft Zucker auf Sahne. Deshalb sollte man es vermeiden einen Tortenaufleger für einen längeren Zeitraum auf einem mit Sahne eingestrichenen Gebäck zu platzierern. Als einzige Empfehlung kann hier nur mit auf den Weg gegeben werden, den Tortenaufleger erst unmittelbar vor dem Verzehr der Torte zu integrieren. Aber auch nur dann, wenn man sicher gehen kann, dass die Torte komplett verspeist wird. Bleiben noch Stücke und damit auch ein Rest des Auflegers übrig, muss damit gerechnet werden, dass dieser nach einer gewissen Zeit Wasser aufnimmt und sich sich unschön verformt. Resultat können Wellen im Aufleger und feine Risse im Motiv sein. Im Zweifel sollte man bei der Verwendung eines Tortenauflegers eher auf einen trockeneren Untergrund als Sahne setzen.

Der Tortenaufleger darf auch nicht auf eine Schicht aus Konfitüre, Gelee oder Marmelade gelegt werden. Ansonsten verliert Zuckerdekor mit Tortenbild rasch seine Form und wird aufgrund des hohen Wassergehalts dieser Zutaten schnell aufgeweicht.

Einige Aufleger sind aus Oblatenpapier gefertigt und dünner als Tortenaufleger aus Zucker Sie sind ein wenig lichtdurchlässig und reagieren empfindlich auf Feuchtigkeit. Daher sollte Oblatenpapier nur auf getrockneten Untergründen verwendet werden.

Platzieren der Tortenaufleger

Hat man sich für einen Untergrund entschieden, den Aufleger aus der Verpackung genommen, nach eigenen Bedürfnissen zugeschnitten und die Rückseite entsprechend vorbereitet, kann er auf der Torte abgelegt werden. Dies sollte, abhängig von der verwendeten Grundierung, frühestens zwei Stunden, allerspätestens aber etwa 15 Minuten vor dem ersten Verzehr geschehen, damit der Tortenaufleger noch genügend Zeit hat, sich mit der darunter liegenden Schicht zu verbinden und zum Anschneiden des Gebäcks eine feste Verbindung einzugehen. Geschieht das Auflegen noch später würde die dünne Zuckerscheibe nur lose aufliegen und beim Anschnitt herumrutschen. Dies erhöht die Gefahr unfreiwilliger Beschädigungen. In diesem Zeitraum deckt man ihn auch nicht ab, damit Feuchtigkeit entweichen kann. Andernfalls droht der Aufleger durch einen Feuchtigkeitsstau wellig zu werden. Eine Fototorte mit integriertem Aufleger ist bis zu drei Tage haltbar. Auch die Resttorte bewahrt man besser nicht im Kühlschrank auf, um die den Tortenaufleger zu schützen.

Motive Tortenaufleger

Tortenaufleger gibt es mit vielen Motiven und damit auch für viele verschiedene Anlässe: Geburtstag, Mottoparty, Weihnachten, Ostern Kommunion oder Jubiläen sind wunderbare Feste, um das süße Gebäck mit einem Aufleger zu verzieren. Das Design reicht von einem Tortenbild, bis hin zum lustigen Comic. Gerade für Kinder und für Kindergeburtstage existieren Tortenaufleger, die farbenfrohe Motive mit Comic-Figuren aufweisen. Diese reichen von beliebten Figuren aus Filmen wie Frozen, Cars, Angry Birds sowie Minions bis hinzu zu Klassikern wie Turtles, Spider-Man oder Star Wars. Tortenaufleger erweisen sich somit für Hobbybäcker in der Praxis, als eine herausragende Krönung als Tortendekoration, um Kinderherzen höher schlagen zu lassen.

Größe Tortenaufleger

Aufleger sind in verschiedensten Größen erhältlich. Damit können Sie also nicht nur Torten in Standardgrößen (24 bis 27 cm) ausstatten. Auch mittelgroße Torten, kleine Torten und selbst Cupcakes lassen sich damit dekorieren.

Dabei müssen Tortenaufleger mit Tortenbild noch nicht einmal eine runde Form besitzen. Sie können auch rechteckig sein. Sehr beliebt ist ein Aufleger als eckiges Fußballfeld, dass auf eine Fototorte gelegt wird, um es abschließend noch mit Toren und Fußballspieler-Tortenfiguren zu dekorieren.

Handelsübliche Größen von runden Tortenauflegern (Durchmesser):

  • 25 cm (Torten in Standardgröße)
  • 21cm (Torten in Standardgröße)
  • 16 cm (Mittelgroße Torten)
  • 4,5 cm (Mini-Torten oder Cupcakes)

Tortenaufleger – Bekannte Hersteller

Viele Hersteller haben Tortenaufleger mit einem Tortenfoto oder Comics für den Geburtstag, die Mottoparty oder für jeglichen anderen Anlass in ihrem Sortiment . Zu den bekanntesten und namhaftesten zählen:

Alle Tortenaufleger ansehen

Zurück zum Anfang!